A-Junioren ++ Aktuelles ++ News ++ Berichte

A-Jugend - Sieger beim Fernwald-Cup am 9.02.2014

Am vergangenen Wochenende nahm unsere A-Jugend am Fernwald-Cup teil und war dabei höchst erfolgreich. Von den sieben teilnehmenden Mannschaften, im Modus jeder gegen jeden, belegte unsere A-Jugend am Ende den ersten Platz. Zu Beginn des Turniers sah es jedoch nicht nach dem Erfolg aus, denn im ersten Spiel kassierte man gleich die erste und auch einzige Niederlage.

Gegen die Jungs aus Biebertal erspielte sich Beienheim die besseren Torchancen, verwertete aber keine und musste eine 0:2-Niederlage konstatieren. Im zweiten Spiel, gegen einen der Favoriten JSG Fernwald I, agierte Beienheim wesentlich cleverer. Neuzugang Devran Sancar gelang nach feinem Anspiel von Fynn Stürtz der frühe Führungstreffer. Philip Sibbe erhöhte auf 2:0 und Tobias Hebbel nutzte eine Konterchance kurz vor Schluss zum 3:0. Nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel und der Niederlage von Biebertal, war Beienheim auf Kurs. Gegen die JSG Trais/Münzenberg/ Rockenberg überzeuge die Mannschaft mit technisch gutem Fußball. Fynn Stürtz schnürte einen Doppelpack und legt den Grundstein zum 4:0-Erfolg. Die beiden anderen Treffer erzielten Sandro Reik und Hans Klenner.

Danach stand das Derby gegen die JSG Melbach auf dem Plan. Melbach ging früh durch einen kuriosen Treffer mit 0:1 in Führung. Einen Eckstoß lenkte Ersatzkeeper Tobias Vogt unglücklich ins eigene Netz. Melbach stand nach der Führung nur noch im eigenen Feld und versuchte den Vorsprung über die Zeit zu retten. Beienheim war überlegen und hatte zunächst wenig Fortune. Fynn Stürtz hämmerte die Kugel gegen die Latte und Devran Sancar ließ zwei weitere hochkarätige Chancen aus. Bei zwei Konterangriffen der Melbacher zeigte Keeper Tobias Vogt, dass er im Tor ebenso stark spielen kann, wie auf dem Feld. Er vereitelt mit zwei Glanztaten das 0:2. Der verdiente Ausgleich für Beienheim gelang Tobias Hebbel, nach toller Vorarbeit von Fynn Stürtz. Trotz des Punktverlustes blieb Beienheim in aussichtsreicher Position um den Turniersieg, da Biebertal etwas überraschend die zweite Niederlage einstecken musste.

Somit mussten die beiden letzten Spiele siegreich gestaltet werden, um den ersten Platz zu erringen. Keine leichte Aufgabe, denn der nächste Gegner, JSG Buseck, war ebenfalls noch gut im Rennen. Voll konzentriert, mit zwei bärenstarken Defensivkräften Sandro Reik und Hans Klenner, wurde Buseck mit 1:0 bezwungen. Den Treffer erzielte Devran Sancar, nach Querpass von Philip Sibbe.

Im letzten Spiel traf Beienheim auf den Gastgeber Fernwald II, der eigentlich nominell leichtere Gegner, aber die faktisch bessere Mannschaft, wodurch der jeweilige Gegner getäuscht werden sollte. Fernwald II wäre bei einem Sieg zumindest Zweiter des Turniers geworden und stellte auch den besten Torschützen des Turniers. Das Spiel zweier fast gleichwertiger Mannschaften wurde mit zunehmender Spieldauer immer dramatischer, besonders als Beienheim eine zweiminütige Zeitstrafe verdauen musste. Aber Hans Klenner, Sandro Reik und Philip Sibbe verteidigten hervorragend und hielten das zu Null. Als Beienheim ergänzen konnte, waren noch knapp 90 Sekunden zu spielen. Jetzt musste der Siegtreffer fallen, ansonsten war der Turniersieg weg. Mit einer feinen Einzelleistung düpierte Sandro Reik zwei Gegenspieler, passte nach innen und Hans Klenner schob 18 Sekunden vor Schluss zum 1:0 ein.

Beim Fernwald-Cup eingesetzt wurden:

stehend von links:

Hans Klenner, Devran Sancar, Sandro Reik, Timo Herbert, Co-Trainer Frank Hachenburger

knieend von links:

Philip Sibbe, Tobias Hebbel, Tobias Vogt, Fynn Stürtz, Philipp Veith.